BASE Eyewear – Full House unter der Discokugel

Das neue Fotoshooting mit BASE Eyewear 2018. Wer hier auf meinem Blog fleißig mitliest, und dafür gibt es ja immer wieder gute Gründe, erinnert sich:
das gab es doch schon einmal mit BASE Eyewear 2017.

BASE EYEWEAR, der zuverlässige Lieferant für internationale Brillenmode, dem 1.300 Augenoptiker und Hunderttausende zufriedene Brillenträger vertrauen. Design made in Germany, zu einem äußerst attraktiven Preis-Leistungs-Verhältnis. Und weil wir zusammen beim letzten Mal eine Menge Spaß hatten, aber eben auch, oder gerade deswegen, eine Menge schöner Fotos entstanden sind, ging es jetzt für die neue BASE Eyewear 2018 Kollektion in die nächste Runde.

Normalerweise würde ich die räumlichen Gegebenheiten in meinem Studio in Esslingen als entspannte Loft-Atmosphäre bezeichnen. Viel Raum und frische Luft für kreatives Denken und frische Ideen. Doch an diesen Shooting-Tagen füllte sich mein Studio rasend schnell mit sehr vielen, aber natürlich immer sehr sympathischen Menschen. Full House war deswegen angesagt. Als hätte jede Brille aus dem reichhaltigen Sortiment von BASE Eyewear ihren persönlichen Assistenten mitgebracht. So war es diesmal mehr kuschlig als luftig, aber das ist in der kalten Jahreszeit ja auch eine sehr willkommene Abwechslung.

Mit von der Partie am Tage des mal wieder toll geschnittenen Making of Films von „meiner“ Marina, waren die Models Cora, Michael, Ramona, Hannes und Marissa. Desweiteren aber auch noch Rainer, Carolin, Andreas und Claudia. Hair & Make-up Artist Eleni Yannopoulos und Stylistin Birgit Seifarth haben an allen Tagen dafür gesorgt, dass unsere Profis auf den Fotos mindestens so hübsch sind wie sowieso schon in natura.
Und last but not least Andreas, der als meine treue Seele und Photographic Assistent, die nicht immer ganz einfache Aufgabe hatte, diese bunte Mischung den Tag über auf Kurs zu halten. Mit die wichtigste Aufgabe von ihm war sicherlich die passende Brillengestellnummer als Anfangsbild mit Whiteboard in die dann darauf folgende Fotoserie des jeweiligen Brillengestells zu halten… denn bei diesen wahnsinnig schönen Lese- und Sonnenbrillen in dieser Menge und Auswahl an Formen und Farben, verliert ein Brillenlaie wie ich und die meisten im Studio schnell mal den Überblick, wenn da Michaela und Marcel von BASE EYEWEAR nicht wären, die uns alle immer wieder mit ihrem Zahlengedächtnis für die jeweiligen Gestelle verblüffen.
Dieser erste Schuß pro Brillengestell ist aber immer auch D I E Chance für jedermann vor der Kamera, zumindest bei diesem Foto mal eben aus und neben der Reihe zu tanzen… so lustig, dass es davon den nachfolgenden „Directors Cut“ geben musste:

 

Die Schwierigkeiten der Kleiderwahl

Insbesondere der Auswahl der Garderobe kommt bei einem „Brillen Shooting“ eine ganz besondere Bedeutung zu. Da mag man nun zunächst energisch einhaken: Ging es nicht gerade noch darum, Lese- und Sonnenbrillen an die Frau oder an den Mann zu bringen? Und nicht Cardigans und Blusen?

Richtig, natürlich sollte der Blick der Betrachterin oder des Betrachters dieser Produktfotos am Ende des Tages zielgerichtet darauf fallen, was man ihm da präsentieren möchte. Also in diesem Fall die eleganten und modischen Lese- und Sonnenbrillen. Darum machen wir uns ja die ganze Mühe und Arbeit. Gleichzeitig möchte der stilbewusste BASE Eyewear Kunde aber auch gerne Brillenmodelle erwerben, die ihm von stilbewussten Models mit passenden Outfits zu gegebenem Anlass oder entsprechend der Jahreszeiten vorgestellt werden.

Oder anders ausgedrückt: Eine geschmackvoll ausgewählte und zur Gesichtsform passende Lese- oder Sonnenbrille ist die Art von Accessoire, die jedes Outfit noch einmal enorm aufwertet. Trotzdem sollten unsere Models natürlich nicht so aussehen, als wollten sie diese Behauptung auf die Probe stellen. Deswegen hatte unsere Stylistin allerhand zu besorgen, auszupacken, zu bügeln, auf die Kleiderständer zu hängen, zahlreiche Outfits miteinander zu kombinieren und das ganze nachher auch wieder retour… aber unsere Birgit war eine ganz Fleissige und hatte alles im Griff. Auch dank perfekter Ablaufplanung ihrer Agentur ad´hoc booking aus Stuttgart mit der erfahrenen Sabine.
Es sah dann im Studio teilweise so aus, als ob wir eine gesamte Modekatalog-Jahreskollektion fotografierten… aber alles nur Accessoire für die neueste stylische BASE EYEWEAR Brillenkollektion.

 

Vom Blitzlicht zum Blaulicht?

Um das vielfältige Produktspektrum von BASE Eyewear ablichten zu können, war also wieder einmal richtig Arbeit erforderlich. Nebenbei tolle Musik aufdrehen (ok, 2x hing der CD-Player) und die Discokugel funkeln lassen. Shooting in Clubatmosphäre, man muss das kreative Teilnehmerfeld ja bei Laune halten. Wobei – Insider meiner vornehmen Hallen wissen das natürlich schon – dort eine Discokugel hängt, da das Etablissement davor eben ein renommierter Esslinger Club war.
Aber bei BASE EYEWEAR Shootings sind wir sowieso eben von ganz oben bis ganz unten ein tolles harmonisches Team, welches sich schon lange kennt… und auch wenn das eine oder andere Mal ein neues „Teammitglied“ gebucht ist, dann wird dieses herzlichst aufgenommen… Profis eben, geschäftlich und menschlich, good work … better fun…

fbchaosteam

… und auch wenn das eine oder andere Mal der Frontblitz nicht passend auslöst…

fb-kunscht

Fazit:
Es haben wieder viele der in Deutschland designten stylishen BASE EYEWEAR Brillen ein äußerst hübsches Gesicht gefunden, auf dem sie dann auf den neuen Produktbildern für 2018 glänzen können. Und abschließend waren wir dann mehr als guter Dinge, dass auch in diesem Jahr wieder viele Brillen- und Sonnenbrillenträger sagen werden: I wear BASE!

Wer einen Blick auf das Video wirft wird sehen, wir haben das – einmal ganz unbescheiden ausgedrückt – mal wieder ganz ansehnlich hinbekommen. Oder was meint ihr?

 

Wenn ihr diesen Blogeintrag interessant findet, könnt ihr ihn auch gerne teilen, empfehlen und ihn anderen zeigen. Ich danke Euch für Euren Support und bin schon gespannt auf Eure Feedback!
Liebe Grüße und bis zum nächsten Mal,
Michael

 

Recent Posts

Kommentieren