BASE Eyewear – Nur nicht den Durchblick verlieren

Die Qual der Wahl
Über 1.300 Augenoptiker und Hunderttausende zufriedene Brillenträger vertrauen auf BASE Eyewear als zuverlässigen Lieferanten für internationale Brillenmode. Das Design für jedes Brillenmodell entsteht in Deutschland durch international erfahrene Designer. Mit einem hochwertigen Design made in Germany und einem äußerst attraktiven Preis-Leistungs-Verhältnis hat sich BASE Eyewear innerhalb weniger Jahre zu einem der gefragten Anbieter für anspruchsvolle Brillenmode entwickelt.

Die Anfrage, diese tolle neue Kollektion stilsicher fotografisch in Szene zu setzen, habe ich daher natürlich sehr gerne angenommen. Doch für diese reichhaltige Auswahl an Seh- und Sonnenbrillen benötigt man erst mal auch eine reichhaltige Auswahl an Models. Da ich diese bei einzelnen Shootings meistens immer nur maximal so lange im Studio festhalten kann, bis das letzte Raffaello aufgegessen ist, aber die Models besonders und gerade für die zu fotografierenden Sonnen- und Lesebrillen auch noch das passende Gesicht zum jeweiligen Brillengestell haben müssen, gab es etwa 14 Tage vor dem Shooting ein entsprechendes Casting. Eine Vorauswahl an in Frage kommenden Profis wurde dazu ins Studio eingeladen, vom anwesenden Kunden mit diversen Brillen bestückt und ein paar einfachere Probefotos gemacht, um zu sehen, wie die Brillen auf den jeweiligen Gesichtern wirken.


Eine spannende Auswahl an Modellen…
… gab es also nicht nur bei den BASE Eyewear Brillen, sondern eben auch bei diesen tollen Models beim Foto-Casting. Die Endauswahl fiel da zugegebenermaßen schwer und der Kunde gab erst nach reiflicher Überlegung ein paar Tage später seine finale Buchungen durch. So versammelte sich dann wiederum zwei Wochen später eine bunte Runde an vielfältigen Charakteren und Gesichtern hier im Esslinger Studio, die glücklicherweise aber eines gemeinsam hatten: Genauso viel Lust auf dieses Shooting wie ich.

Bei einer solch spannenden Truppe – plus meinem Team und den Eyewear Spezialisten von BASE – braucht es trotzdem des Öfteren den Erfahrungsschatz einer langen Fotografenkarriere, um alle fokussiert und bei Laune zu halten. Eine bei Shootings immer prall gefüllte Süßwarenschatulle tut dann noch ihr übriges.

slider-f_aussen
BASE Eyewear… steht selbst dem Fotografen 😉

 

Speeddating für Lese- und Sonnenbrillen
L
eider konnten natürlich nicht alle beim Casting anwesenden Models gebucht werden. Als wäre es aber nicht schon schwierig genug gewesen, die richtigen Models auszusuchen,  musste jetzt eine größere Anzahl von jeweils passenden Brillengestellen für das das nun letztendlich gebuchte richtige Gesicht festgelegt werden. Äussert wichtig, denn diese Gesichter verkörpern ab diesem Zeitpunkt in sehr vielen Optikerläden die Firma BASE-Eyewear und soll Brilllenträger und solche die es werden möchten oder müssen, natürlich überzeugen, dass eine BASE Eyewear Brille bei genau diesem Optiker ihre 1.Wahl sein soll.
Also war Speeddating für Sonnen- und Lesebrillen angesagt. Ich bewundere Marcel, den Geschäftsinhaber der Firma und seine Frau Michaela, mit welch schlafwandlerischen Sicherheit diese beiden in die Kisten der gefühlten 924 Brillen gegriffen haben, um genau das passende Modell für´s richtige Gesicht auszuwählen. Es war schon beinahe erschreckend, welch Perfektion und welche Schnelligkeit einer Entscheidung eine jahrelange Erfahrung bei dieser Auswahl mit sich bringt. Auch bei der Zusammenstellung der Model- und Brillenpärchen auf einem Foto.
Gott-sei-Dank… denn der Einzige, der bei den vielen möglichen Motiven und Alternativen etwas den Durchblick verloren hatte, war dann dummerweise ich. Für mich persönlich wäre diese Auswahl an Brillengestellen ein hoffnungsloses Unterfangen und ich war froh, dass ich bei diesem Shooting „nur“ die Verantwortung über perfekte Licht- und Bildgestaltung hatte.
Aber genau dafür braucht ein Fotograf ein hervorragendes Team… da zählt der Kunde selbst bis zum „einfachen“ Caterer an diesen Shootingtagen auch dazu… und dies war mal wieder perfekt. Vielen Dank deshalb nochmals an alle Beteiligten und auch an die nun zu diesen Shootintagen leider nicht gebuchten Models des Castings… ihr  bleibt aber alle in der BASE Eyewear Kartei erhalten, denn es werden in den kommenden Jahren noch seeeeeehr viele neue Brillenkollektionen fotografiert werden.

18671069_801431086682248_6800604863446868112_n
Nur wer Spaß an der Arbeit hat, ist erfolgreich!

 

Viel Verschleiss für das perfekte Ergebnis
Damit es beim Team durch diesen Energieaufwand nicht zu Mangelerscheinungen kommt, standen im Studio natürlich entsprechende „Notrationen“ parat. Sowohl herzhafte Küche als auch ein reichhaltiges Potpourri für Naschkatzen und -kater sorgten dafür, dass Mägen und Nerven in entspannter Balance verbleiben konnten.
Am Ende des Shootings war die Menge an Verbrauchsmaterial durchaus beeindruckend.
So wurden – unter anderem gefühlte…

• 5 kg Obst, Wurst- und Käsesemmeln,
• diverse süße Schnittchen (nein, ich meine jetzt nicht unbedingt nur die Models),
• 284 Stück Kinderschokolade, KitKat und Raffaellos (wir erinnern uns: keine Raffaellos – keine Models),  sowie
• 10 Liter Kaffee, Wasser und Saft (… ach ja, und der extra Tee für Michaela ;-))

… verzehrt, was natürlich ausschließlich an den Models und keinesfalls an mir lag!

Wir hatten jedenfalls alle wunderschöne, erfolgreiche, lustige, harmonische, als auch sättigende Shootingtage.
Und da das BASE Eyewear Sortiment so vielfältige Stilrichtungen und Modelle parat hält, gelangen uns auch ganz unterschiedliche Aufnahmen für die neue Kollektion. Von elegant-romantischer Dinner Atmosphäre bis zu Agenten Posen, die James Bond vor Neid erblassen lassen würden, war alles dabei. Stichhaltige Beweise hierfür gibt es im nachfolgenden Making-Of Video… ach ja… und für die Insider dieses Shootings geht´s: „Nach der Tussi rechts ;-)“

 

Recent Posts

Kommentieren